Download Allgemeine Staatslehre: Über die konstitutionelle Demokratie by Professor Dr. Thomas Fleiner, Professor Dr. Lidija R. Basta PDF

By Professor Dr. Thomas Fleiner, Professor Dr. Lidija R. Basta Fleiner (auth.)

Seit dem Mauerfall haben die Nationalstaaten ihr Souveränitätsinsel-Dasein verloren. Die globalisierte Weltordnung hat die eurozentrische Festung "Staat" aufgebrochen. Der "Staat in Transition" ist zu einem Paradigma geworden. Die Staaten müssen sich der Universalisierung der Menschenrechte, der Rule of legislation und den Prinzipien der guten Regierungsführung stellen. Ethnische Konflikte bedrohen den Territorialstaat. Mehrheitsdemokratie und Zivilgesellschaft müssen sich gegenüber den die Staatsfrage stellenden Minderheiten bewähren. Die Migration lässt ein transnationales Bürgerrecht entstehen. Rechtsstaaten sind zu Herrschaftsordnungen multikultureller Gesellschaften geworden. Sie müssen lokale und soziale Geborgenheit gewährleisten, auf der Vielfalt ihrer Partikularitäten gründen und über Dezentralisierung Autonomien schaffen. Wann bedrohen Multikulturalitäten den Staat, wann stärken und bereichern sie ihn?

Show description

Read Online or Download Allgemeine Staatslehre: Über die konstitutionelle Demokratie in einer multikulturellen globalisierten Welt PDF

Similar german_11 books

Der Reichstag vor der improvisierten Revolution

Dieses Buch beruht auf Forschungsarbeiten, die ich im Politischen Seminar des Alfred-Weber- Instituts fur Sozial- und Staatswissen s. chaften der Universitat Heidelberg in den Jahren 1957 bis 1959 anstellte. Mein besonderer Dank gilt dem Leiter des Politischen Seminars, meinem Lehrer Professor Dr. Dolf Sternberger, dessen Anregungen und fordernde Kritik entscheidend zur Gestaltung der Untersuchung beitrug, ferner der Deutschen Forschungs gemeinschaft, die mir dunn e: eleven Stipendium meine wissenschaft liche Arbeit grosszugig ermoglichte.

Dynamische Wirtschaftsführung: Führungslehre für die Betriebspraxis

Die vorliegende Arbeit hat eine liingere Entwiddungsgesmimte. Beginnend mit der Gestaltung von Fiihrungs-und Rationalisierungskursen fiir Bauunter nehmer und Baufiihrungskriifte. wurde im Laufe der Zeit eine Fiihrungslehre entwid genereller Geltung zusammengestellt.

Parteien und Parteiensystem in Hessen: Vom Vier- zum Fünfparteiensystem?

Hessische Verhältnisse gibt es nicht nur in Hessen. Es gibt aber kein anderes Bundesland, in dem die Wahlergebnisse mit großer Regelmäßigkeit so knapp sind, dass letztlich kleinere Parteien den Ausschlag für die Regierungsbildung geben und die stärkste Partei in die competition muss. Hessen ist in vielerlei Hinsicht Vorreiter für Bundesentwicklungen gewesen.

Wie ist sozialwissenschaftliche Bildung möglich?: Gesellschaftliche Schlüsselprobleme als integrativer Gegenstand der ökonomischen und politischen Bildung

In der ökonomischen und politischen Bildung wird die Frage, ob und wie guy angesichts der (vermeintlichen und tatsächlichen) Differenzen zwischen den beiden fachwissenschaftlichen Disziplinen und Fachdidaktiken eine interdisziplinäre sozialwissenschaftliche Bildung konzipieren kann, sehr kontrovers diskutiert.

Extra info for Allgemeine Staatslehre: Über die konstitutionelle Demokratie in einer multikulturellen globalisierten Welt

Sample text

338 Grundlage der Rechtsgeltung Schranke der Verbindlichkeit Schranke der Souveränität d) Das soziologische Verhältnis von Recht und Macht ..... 339 Bürgerkrieg Rechtssicherheit Korruption Macht als Durchsetzungschance Faktoren der Macht Staatsgewalt und Staatsautorität Unerbittlichkeit der Staatsgewalt Verantwortete Staatsgewalt MAX WEBER Wirtschaft Recht und Macht Vertrauen II. Souveränität und Legitimation des Rechts .......................... a) Von der Souveränität des Monarchen zur Volkssouveränität ..........................................................

Zur Theorie der Staatsorganisation.............................................. I. Einleitung ............................................................................ XLIII 359 359 359 Staatsmacht beschränken – Staatsmacht ermöglichen? Good Governance Regionale Organisationen zur Sicherstellung der Good Governance Demokratie bestimmt die Spielregeln Verfasste Demokratie Offene und informative Demokratie Teilhabe des Citoyen Staatsbürgerliche Gesellschaft Liberale Demokratie als Verfahren Grundlagen der Organisation moderner Staaten II.

Republik ......................... Ausbau der Macht des Präsidenten Beschränkte Gesetzgebungsbefugnis des Parlaments Präsident als Träger der volonté générale Premierminister und Kabinett Kohabitation Parlament Verfassungs- und Verwaltungsgerichtsbarkeit d) Die Bedeutung des parlamentarischen Regierungssystems in anderen Staaten .......................... Japan Indien: Regierung über dem Volk Die Präsidenten und das Parlament Lateinamerika XLIX 436 436 442 443 447 L Inhaltsverzeichnis II. Staaten mit geteilter Souveränität........................................

Download PDF sample

Rated 4.04 of 5 – based on 10 votes