Download Allgemeine UmweltSoziologie by Joseph Huber PDF

By Joseph Huber

Das Werk gibt eine umfassende Einführung in die sozialwissenschaftliche Umweltforschung. Es erörtert grundlegende Kategorien und Modelle umweltsoziologischer examine und wendet diese auf einschlägige Themenbereiche an wie Umweltbewusstsein, Umweltdiskurse, Leitbilder und Strategien (Wachstumsdebatte, Risikodiskurs, nachhaltige Entwicklung, ökologische Modernisierung, Umweltinnovationen), Konsum und umweltorientiertes Verbraucherverhalten, ökologische Unternehmensführung und Umweltmanagement, Umweltpolitik und globale Umweltgovernance.

Show description

Read or Download Allgemeine UmweltSoziologie PDF

Similar german_9 books

Massenmedien, Meinungsklima und Einstellung: Eine Untersuchung zur Theorie der Schweigespirale

Die Frage nach den Wirkungsmoglichkeiten der Massenmedien besitzt von jeher einen grossen Stellenwert in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den Mas ssenkommunikationsmitteln. 1 "The complete examine of mass verbal exchange relies at the premise that there are results from the two media, ( . .. ).

Über Psychologie und Psychopathologie des Jugendlichen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Brücken in Wien: Ein Führer durch die Baugeschichte

Der Entwicklungsgrad einer Stadt kann sich in vielen Parametern wieder finden. Dabei kommt dem Brückenbau eine wesentliche Rolle zu. Planung der Wegeführung, Sicherheit für Nutzer und nicht zuletzt die Ästhetik sind Anzeichen für die urbane Qualität einer Stadt und untrennbar mit der Stadtgeschichte verbunden.

Extra info for Allgemeine UmweltSoziologie

Example text

Das gesellschaftliche System insgesamt besitzt die Eigenschaft der Reflexivitiit durch die Funktionen des menschlichen UnBewusstseins auf der fonnativen Systemebene. Die Subsysteme auf effektuativer Ebene besitzen diese Eigenschaft nicht. Die effektuativen Funktionsstrukturen besitzen lediglich, wie aIle stabilisierten Systemstrukturen, ihre relative Eigendynamik, immanente Attraktoren im Rahmen einer pfadabhiingigen lebenszyklischen Entwicklung, von daher Selbstregelung oder Selbstorganisation in den Grenzen der Freiheitsgrade, die sich unter den Bedingungen des Gesamtsystems und seiner Umwelt ergeben.

Es bestehen dadurch System-Umwelt-Kreise, oder Akteur-Umwelt-Kreise, oder intersubjektive Ego-Alter-Kreise. Es sind dies Kommunikationskreislaufe, bei denen die Bidirektionalitat der FlieBrichtung sich analytisch unterscheiden, aber praktisch kaum in zwei getrennte zerlegen lasst. Die auf Umweltwahrnehmung, auf Identifizierung, Deutung und Sinnbildung der Selbst- und Umweltidentitaten gerichtete "Einwarts"-Funktion und die auf Selbst- und Umweltgestaltung gerichtete 44 4. Die Funktionsstruktur modemer GeselIschaften "Auswarts"-Funktion sind lediglich verschiedene Aspekte der Wirkungsrichtung von zusammengehOrigen Vorgangen im System-Umwelt-Kreis.

Durch Ein- und Ausubung von formativen Funktionen erlangen Personen als besondere Art von Fahigkeiten: Kompetenzen, zum Beispiel GefUhls- und Verstandeskompetenz, Sprach-, Artikulations- und Geschmackskompetenz, Urteilskompetenz, auch soziale Interventions- und Fuhrungskompetenz gegenuber sich selbst und anderen. Hierher gehort insbesondere, was Habermas als kommunikative Kompetenz uber viele Jahre in den Mittelpunkt seiner Bemuhungen gestellt hat. Diese beinhaltet in umfassender Weise Sprach- und Verstandigungskompetenz, in Verbindung damit Sinnkompetenz.

Download PDF sample

Rated 4.09 of 5 – based on 25 votes