Download Anaesthesie in der Gefäß- und Herzchirurgie: Beiträge zum by O. H. Just, H. Lutz, C. Müller (auth.), O. H. Just, M. PDF

By O. H. Just, H. Lutz, C. Müller (auth.), O. H. Just, M. Zindler (eds.)

Show description

Read Online or Download Anaesthesie in der Gefäß- und Herzchirurgie: Beiträge zum Thema „Anaesthesie in der Gefäß- und Herzchirurgie“ der Gemeinsamen Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Anaesthesiologie, der Deutschen Gesellschaft für Anaesthesie und Wiederbelebung und PDF

Similar german_11 books

Der Reichstag vor der improvisierten Revolution

Dieses Buch beruht auf Forschungsarbeiten, die ich im Politischen Seminar des Alfred-Weber- Instituts fur Sozial- und Staatswissen s. chaften der Universitat Heidelberg in den Jahren 1957 bis 1959 anstellte. Mein besonderer Dank gilt dem Leiter des Politischen Seminars, meinem Lehrer Professor Dr. Dolf Sternberger, dessen Anregungen und fordernde Kritik entscheidend zur Gestaltung der Untersuchung beitrug, ferner der Deutschen Forschungs gemeinschaft, die mir dunn e: eleven Stipendium meine wissenschaft liche Arbeit grosszugig ermoglichte.

Dynamische Wirtschaftsführung: Führungslehre für die Betriebspraxis

Die vorliegende Arbeit hat eine liingere Entwiddungsgesmimte. Beginnend mit der Gestaltung von Fiihrungs-und Rationalisierungskursen fiir Bauunter nehmer und Baufiihrungskriifte. wurde im Laufe der Zeit eine Fiihrungslehre entwid genereller Geltung zusammengestellt.

Parteien und Parteiensystem in Hessen: Vom Vier- zum Fünfparteiensystem?

Hessische Verhältnisse gibt es nicht nur in Hessen. Es gibt aber kein anderes Bundesland, in dem die Wahlergebnisse mit großer Regelmäßigkeit so knapp sind, dass letztlich kleinere Parteien den Ausschlag für die Regierungsbildung geben und die stärkste Partei in die competition muss. Hessen ist in vielerlei Hinsicht Vorreiter für Bundesentwicklungen gewesen.

Wie ist sozialwissenschaftliche Bildung möglich?: Gesellschaftliche Schlüsselprobleme als integrativer Gegenstand der ökonomischen und politischen Bildung

In der ökonomischen und politischen Bildung wird die Frage, ob und wie guy angesichts der (vermeintlichen und tatsächlichen) Differenzen zwischen den beiden fachwissenschaftlichen Disziplinen und Fachdidaktiken eine interdisziplinäre sozialwissenschaftliche Bildung konzipieren kann, sehr kontrovers diskutiert.

Additional info for Anaesthesie in der Gefäß- und Herzchirurgie: Beiträge zum Thema „Anaesthesie in der Gefäß- und Herzchirurgie“ der Gemeinsamen Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Anaesthesiologie, der Deutschen Gesellschaft für Anaesthesie und Wiederbelebung und

Example text

Eine langstreckige Stenose macht ein Oberbruckungstransplantat notwendig. In den letzten Jahren hat die indirekte Isthmusplastik nach VOSSSCHULTE, d. h. Langsspaltung des stenosierten Aortenabschnittes und die Erweiterung durch ein ovalar zugeschnittenes Streifentransplantat, wachsende Bedeutung erlangt. Die Abklemmung des stenosierten Aortensegmentes wird bei diesen Eingriffen dank des in der Regel gut entwickelten Kollateralkreislaufes meist anstandslos uber 1 bis 2 Std toleriert. Anaesthesiologisch bedeutungsvoll ist der bei querer Die gefaIkhirurgischen Eingriffe und ihre gemeinsame Problematik 41 Abklemmung der Aorta (zentral der linken A.

1). Das Gasgemisch mit der bekannten Konzentration von Halothan wird in den Atembeutel geleitet. Dadurch empfangt der Engstrom-Respirator die erforderliche Gasmenge aus diesem Beutel und nicht direkt yom Fluotec. Das AbIaB-Venti 1 gestattet den iiberfliissigen Gasen, yom Atembeutel in die Luft zu entweichen. Die Vorteile dieses "Kinder-Systems" sind folgende: 1. Der Riick-Druck auf den Fluotec wird wahrend des Zeitraumes beseitigt, in welchem positiver Druck auf den Beatmungsbeutel des Respirators ausgeiibt wird 2.

KOLB U. U. HENNEBERG: Allgemeine Anaesthesie, in GOHRBANDT, GABKA, BERNDORFER: Handbuch der plast. Chirurgic. Berlin: De Gruyter 1965. [5] GAUER, O. , u. J. P. HENRY: Klin. Wschr. 34,356 (1956). [6] - Verh. Dt. Kreislaufforschg. 22, 61 (1956). [7] - Kreislauf des Blutes. In LANDOIs-RosmIANN: Lehrbuch der Physiologic des Menschcn. MUnchen-Berlin: Urban und Schwarzenberg 1960. [8] GERSMEYER, E. : Der Kreislaufkollaps. Bcrlin-Gottingcn-Heidelbcrg: Springer 1961. : Acta Chir. Scand. 92, Supp!. 102 (1945).

Download PDF sample

Rated 4.23 of 5 – based on 40 votes