Download [Article] Critical Theory and Film: Adorno and the culture by Diane Waldman PDF

By Diane Waldman

Show description

Read or Download [Article] Critical Theory and Film: Adorno and the culture industry revisited PDF

Best other social sciences books

Orientalismus und demokratische Öffentlichkeit. Antimuslimischer Rassismus aus Sicht postkolonialer und neuerer kritischer Theorie

Seit Jahren wird in politischer Öffentlichkeit und Wissenschaft heftig darüber gestritten, welches Sprechen über den Islam als legitimer Teil demokratischer Debatten zu betrachten ist und welches nicht. Diese Konflikte nimmt Floris Biskamp als Ausgangspunkt für eine theoretische Diskussion von Aushandlungen kultureller Differenz in der demokratischen Öffentlichkeit.

Extra info for [Article] Critical Theory and Film: Adorno and the culture industry revisited

Sample text

Leipzig 1880. Grundlagen, Kontinuität und geschichtlicher Wandel des Stoizismus 39 bis in die Renaissance hinein vielgelesenen und noch von Opitz aufgegriffenen Dicta Catonis 93 – der stoischen Exempelfigur Cato zugeschriebene Sprüche trivialen Inhalts und in schlichter Sprache, die meistens nur durch die Zuschreibung an Cato erinnern. Hauptsächlich auf diesem Niveau vermochten sich mehr oder weniger stoische Vorstellungen im Mittelalter weit zu verbreiten. Das Gefälle läßt sich auch daran erkennen, daß nicht die anspruchsvolleren, von dem Geschichtsschreiber und Epiktet-Schüler Arrian aufgezeichneten Gespräche (,Diatriben‘, ,dissertationes‘) Epiktets, sondern das knappe und einfach formulierte Handbuch (Encheiridion) mehr zur Geltung kam, und daß dieses auch nicht mehr auf dem Niveau kommentiert wurde, das in der Endphase der heidnischen griechischen Philosophie der Platoniker und bedeutende Aristoteles-Kommentator Simplikios (ca.

Seit dem 18. Jahrhundert mit seinem Sinn für das Empfindsame, für alles, was subjektiv-erlebnishaft legitimiert war und vorzugsweise in den Formen von Tagebuch und Briefromanen Ausdruck fand, wuchs die Aufmerksamkeit. Seither sind die Selbstgespräche eine beliebte Weltanschauungslektüre, wie die vielen Auflagen bis zur Gegenwart zeigen. Für so unterschiedliche Autoren wie Hölderlin und Turgenjew gewann Marc Aurel maßgebliche Bedeutung. Bei allem ethischen Ernst ging in seine Aufzeichnungen nichts von der moralischen Härte und Rigorosität der altstoischen Tradition ein.

68. Eine kommentierte Edition und Übersetzung dieser kleinen Schrift erschien mit dem griechischen Titel und dem deutschen: Ist „Lebe im Verborgenen“ eine gute Lebensregel? Eingeleitet, übersetzt und mit interpretierenden Essays versehen von Ulrich Berner, Reinhard Feldmeier, Bernhard Heininger und Rainer Hirsch-Luipold. Darmstadt 2000 (Reihe SAPERE). 72 Belege bei Michel Spanneut: Permanence du Stoïcisme de ZØnon à Malraux, Gembloux 1973, S. 290. 73 Kap. XII. 74 Eine Übersicht bietet der 2. Band des Werks von Marcia L.

Download PDF sample

Rated 4.71 of 5 – based on 26 votes