Download Bosch Grundlagen Fahrzeug- und Motorentechnik: by Konrad Reif (auth.), Konrad Reif (eds.) PDF

By Konrad Reif (auth.), Konrad Reif (eds.)

Das Bosch-Fachwissen garantiert anwendungsnahes Hintergrundwissen aus
erster Hand. Kompakt und einführend werden in diesem Band die Grundlagen
von Otto- und Dieselmotor und deren elektronische Steuerung dargestellt.
Außerdem werden die Grundlagen zu Hybridantrieben und zur Fahrzeugsicherheit
behandelt, insbesondere das elektronische Stabilitäts-Programm, Insassenschutz-
und Bremssysteme. So gewinnt der Leser einen fundierten und doch gut
verständlichen Überblick über die Funktionen moderner Kraftfahrzeuge.

Der Inhalt
Einsatzgebiete der Dieselmotoren – Grundlagen des Dieselmotors – Grundlagen
des Ottomotors – Getriebe für Kraftfahrzeuge – Hybridantriebe – Betrieb von
Hybridfahrzeugen – Regeneratives Bremssystem– Fahrsicherheit im Kraftfahrzeug –
Grundlagen der Fahrphysik – Bremssysteme im Pkw – Energiebordnetze – Übersicht
über elektronische Systeme im Fahrzeug – Steuerung und Regelung von
Ottomotoren – Steuerung und Regelung von Dieselmotoren – Lichttechnik –
Elektronisches Stabilitäts-Programm – Insassenschutzsysteme

Die Zielgruppen
Entwicklungsingenieure in der Automobil- und Zulieferindustrie
Wirtschaftsingenieure in der Fahrzeug- und Zulieferindustrie
Quereinsteiger in der Fahrzeug- und Zulieferindustrie
Elektrik- und Elektronikexperten
Softwareentwickler
Kfz-Meister, Kfz-Techniker in Kfz-Werkstätten
Professoren, Dozenten und Studierende an Hochschulen
Lehrer an gewerblichen Schulen
Die Autoren
Fachwissen aus erster Hand wird durch die Ingenieure der Bosch-Entwicklungs--
abteilung garantiert, die den Inhalt als Autoren erarbeitet haben.
Der Herausgeber
Prof. Dr.-Ing. Konrad Reif leitet den Studiengang Fahrzeugelektronik und Mechatronische
Systeme an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, Ravensburg,
Campus Friedrichshafen, ist Lehrbeauftragter an der Technischen Universität
München und verantwortet die inhaltliche Herausgabe der Bosch Fachinformation
Automobil.

Show description

Read or Download Bosch Grundlagen Fahrzeug- und Motorentechnik: Konventioneller Antrieb, Hybridantriebe, Bremsen, Elektronik PDF

Best german_6 books

Handbuch Medien- und Multimediamanagement

Das Medien- und Multimediamanagement ist durch eine erhebliche Dynamik und zunehmende Komplexität gekennzeichnet. Neue Leistungsangebote, effizientere Übertragungstechnologien, leistungsfähigere Endgeräte und veränderte Nachfragestrukturen beeinflussen neben den technischen, kulturellen, sozialen und regulativen insbesondere auch die wirtschaftlichen Strukturen.

Mechatronik: Grundlagen und Anwendungen technischer Systeme

Dieses Fachbuch beschreibt mit aussagekräftigen Abbildungen kurz und prägnant die Grundlagen und Anwendungen der Mechatronik: von der Makro- und Mikrotechnik bis hin zur Nanotechnik. Erstmalig wird durchgängig eine ganzheitlich-systemtechnische Behandlung mechatronischer Systeme vorgenommen. Ein Schwerpunkt liegt in der Darstellung von Praxisanwendungen wie z.

Extra resources for Bosch Grundlagen Fahrzeug- und Motorentechnik: Konventioneller Antrieb, Hybridantriebe, Bremsen, Elektronik

Sample text

Die Minimierung von Blau- und Weißrauch erfordert bei kaltem Motor frühe Spritzbeginne und/oder eine Voreinspritzung. Später Einspritzbeginn Ein später Spritzbeginn bei geringer Last kann zu einer unvollständigen Verbrennung und so zur Emission unvollständig verbrannter Kohlenwasserstoffe (HC) und Kohlenmonoxid (CO) führen, da die Temperatur im Brennraum bereits wieder sinkt (Bild 5). Die zum Teil gegenläufigen Abhängigkeiten („Trade-offs“) von spezifischem Kraftstoffverbrauch und HC-Emission auf der einen sowie Ruß- (Schwarzrauch) und NOX-Emission auf der anderen Seite verlangen bei der Anpassung der Spritzbeginne an den jeweiligen Motor Kompromisse und enge Toleranzen.

Dynamische Aufladung Eine Aufladung kann schon allein durch Nutzung dynamischer Effekte im Saugrohr erzielt werden. Der Aufladungsgrad hängt von der Gestaltung des Saugrohrs sowie vom Betriebspunkt ab (im Wesentlichen von der Drehzahl, aber auch von der Füllung). Mit der Möglichkeit, die Saugrohrgeometrie während des Fahrbetriebs zu ändern (variable Saugrohrgeometrie), kann die dynamische Aufladung in einem weiten Betriebsbereich für eine Erhöhung der maximalen Füllung sorgen. Grundlagen des Ottomotors | Zylinderfüllung | 51 Mechanische Aufladung Eine weitere Erhöhung der Luftdichte erzielen mechanisch angetriebene Verdichter, die von der Kurbelwelle des Motors angetrieben werden.

Bei höheren Drehzahlen nimmt sie wieder ab, da in diesem Bereich das Drehmoment stark abfällt. Leistungs- und Drehmomentcharakteristik des Verbrennungsmotors bedingen ein Getriebe zur Anpassung des Motors an die Erfordernisse des Fahrbetriebs. m kW 80 M P 1000 3000 5000 min-1 Motordrehzahl n nnenn 100 Drehmoment M b Leistung P a P = 2·π·M·n 3 Hebelarm beim Kurbeltrieb æ UMM0646Y 2 Zusammenhang zwischen Drehmoment und Leistung Die vom Motor abgegebene Leistung P steigt mit zunehmendem Drehmoment M und der Motordrehzahl n.

Download PDF sample

Rated 4.82 of 5 – based on 27 votes