Download Brücken in Wien: Ein Führer durch die Baugeschichte by Alfred Pauser PDF

By Alfred Pauser

Der Entwicklungsgrad einer Stadt kann sich in vielen Parametern wieder finden. Dabei kommt dem Brückenbau eine wesentliche Rolle zu. Planung der Wegeführung, Sicherheit für Nutzer und nicht zuletzt die Ästhetik sind Anzeichen für die urbane Qualität einer Stadt und untrennbar mit der Stadtgeschichte verbunden. Der Autor, Professor Alfred Pauser, ein foreign anerkannter Fachmann auf dem Gebiet des Brückenbaus, führt den Leser, nach einer leicht verständlichen Darstellung der Prinzipien des Brückenbaus und der Geologie, durch die Geschichte der Überbrückungen in Wien sowie zu den wichtigsten Brücken unserer Gegenwart und vergisst dabei neben aktuellen Fotos auch nicht darauf, infrequent historische Bilder und erläuternde Konstruktionszeichnungen zu zeigen.

Show description

Read Online or Download Brücken in Wien: Ein Führer durch die Baugeschichte PDF

Best german_9 books

Massenmedien, Meinungsklima und Einstellung: Eine Untersuchung zur Theorie der Schweigespirale

Die Frage nach den Wirkungsmoglichkeiten der Massenmedien besitzt von jeher einen grossen Stellenwert in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den Mas ssenkommunikationsmitteln. 1 "The complete examine of mass verbal exchange is predicated at the premise that there are results from the two media, ( . .. ).

Über Psychologie und Psychopathologie des Jugendlichen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Brücken in Wien: Ein Führer durch die Baugeschichte

Der Entwicklungsgrad einer Stadt kann sich in vielen Parametern wieder finden. Dabei kommt dem Brückenbau eine wesentliche Rolle zu. Planung der Wegeführung, Sicherheit für Nutzer und nicht zuletzt die Ästhetik sind Anzeichen für die urbane Qualität einer Stadt und untrennbar mit der Stadtgeschichte verbunden.

Additional info for Brücken in Wien: Ein Führer durch die Baugeschichte

Example text

6-2). Neben den immer wieder auftretenden, oft katastrophalen Hochwässern waren vor allem die Eisgänge für die Zerstörung der Brücken verantwortlich. Am Eingang des Donaukanals in Nußdorf bildeten sich durch die Kraft des aufgestauten Wassers Barrieren aus übereinander liegenden Eisschollen von mehreren Meter Höhe. Nach deren Auflösung konnte dann ein Wasserschwall mit großer 6-2 K a rte v o n L. Anguissola u n d J. Marinoni (17 0 6 ); A lte Ta b o rb rü c k e [1 ], Wucht seine ZerstörungsN e u e Ta b o rb rü c k e n [2 ], S c h la g b rü c k e [4 a ] kraft frei entfalten.

5-1a) mit seiner Beschränkung auf Spannbetontragwerke für Feldweiten unter 50 m nützt den Umstand, dass durchlaufende Tragwerke auch Bereiche mit geringer Biegebeanspruchung aufweisen. Diese sind identisch mit den Orten, an denen auch bevorzugt Gelenke angeordnet werden könnten (z. B. wie in Abb. 4-4d, übertragen auf Abb. 4-4g). Wählt man diese als Koppelstelle aus, kann die Schalung auf Feldlänge von einem auf dem bereits fertig gestellten Tragwerksteil verfahrbaren Vorschubträger abgehängt 43 Bauweisen, Bau- und Gründungsverfahren, Fahrbahnkonstruktionen 5-1 B a u v e rfa h re n : F e ld w e is e r Vo rb a u (a ); K la s s is c h e r F re iv o rb a u (b ); E in s c h u b v e rfa h re n (c ) (Abb.

10-8). Ab der Mitte des 20. 4), sieht man von den Verbundkonstruktionen ab, die fast ausschließlich verwendete Fahrbahnkonstruktion. Es handelt sich dabei um eine, nur mit einem ungefähr 6 bis 8 cm dicken bituminösen Belag versehene, leichte Fahrbahntafel, bestehend aus einem Deckblech von mindestens 12 mm Dicke, verschweißt mit einem Rostsystem aus versteifenden Längsrippen sowie in Abständen von 3 bis 5 m rechtwinklig dazu angeordneten Querträgern. Der große wirtschaftliche Vorteil liegt, trotz der hohen Kosten, in dem Umstand begründet, dass das Deckblech wegen seiner günstigen Lage innerhalb des Querschnitts auch als statisch wirksamer Teil der Querträger und Brückenhauptträger herangezogen werden kann.

Download PDF sample

Rated 4.40 of 5 – based on 30 votes