Download Das Sokratische Gespräch in Theorie und Praxis by Detlef Horster PDF

By Detlef Horster

Das heutige Sokratische Gespräch ist-wie das antike es war-eine praktische Übung zur Verbesserung der Kommunikation, bei der vor allem das Zuhören geschult wird und Begriffe geklärt werden, die jeder Mensch im Alltag gebraucht, ohne sich darüber Rechenschaft zu geben. Sokrates nannte diese unbedacht gebrauchten Begriffe "WIndeier". Hauptanliegen des Buches ist es, eine Theorie und Praxis des Sokratischen Gesprächs für die heutige Zeit vorzulegen, die auf der Erfahrung des Autors von inzwischen annähernd 2 hundred Leitungen Sokratischer Gespräche beruht. Das Buch will darum vor allem eine Anleitung für das Leiten Sokratischer Gespräche sein.

Show description

Read Online or Download Das Sokratische Gespräch in Theorie und Praxis PDF

Best german_9 books

Massenmedien, Meinungsklima und Einstellung: Eine Untersuchung zur Theorie der Schweigespirale

Die Frage nach den Wirkungsmoglichkeiten der Massenmedien besitzt von jeher einen grossen Stellenwert in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den Mas ssenkommunikationsmitteln. 1 "The whole learn of mass conversation relies at the premise that there are results from the two media, ( . .. ).

Über Psychologie und Psychopathologie des Jugendlichen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Brücken in Wien: Ein Führer durch die Baugeschichte

Der Entwicklungsgrad einer Stadt kann sich in vielen Parametern wieder finden. Dabei kommt dem Brückenbau eine wesentliche Rolle zu. Planung der Wegeführung, Sicherheit für Nutzer und nicht zuletzt die Ästhetik sind Anzeichen für die urbane Qualität einer Stadt und untrennbar mit der Stadtgeschichte verbunden.

Extra info for Das Sokratische Gespräch in Theorie und Praxis

Example text

Für Heckmann war dies ein zentrales Motiv, die Menschen zu selbständig denkenden Wesen zu erziehen. Selbständiges Denken war für Nelson und für Heckmann gleichermaßen die Grundlage politischen Handeins. Für beide bestand ein enger - ja nahezu identischer - Zusammenhang zwischen Sokratischem Gespräch und politischem Engagement. "(63) Ein gebildetes Volk ist für Nelson eins, das im selbständigen Denken geübt ist. Nelson und ebenso alle seine Schüler haben stets politisch gewirkt und nach Gründung der Bundesrepublik in politischen Schlüsselstellungen gearbeitet.

Die Erkenntnisweise, auf deren Basis wir wahre Aussagen über die uns umgebende Welt machen, erscheint uns "natürlich". Sie verdankt sich aber der beschriebenen Entwicklung. In anderen kulturellen Zusammenhängen werden andere Erkenntnisweisen produziert. (125) Wir nehmen vom Standpunkt der eigenen Kultur aus selbstverständlich an, daß unsere Erkenntnisweise die natürliche ist. Dies zeigt sich schon in der eben zitierten Formulierungsweise des Mitteleuropäers in einem asiatischen Land. (127) Wenn wir ehrlich gegen uns selbst sein wollen, müssen wir uns eingestehen, daß es keine objektive Erkenntnis geben kann, die auf dem Wege der Induktion etwa zu einer absoluten Wahrheit führt, denn - wie gesehen - sind "die frühesten Objekte soziale Objekte und alle Objekte sind soziale Objekte.

82) Dennoch handelte Heckmann als Leiter Sokratischer Gespräche anders als es diesem Nelsonsehen Grundsatz entsprochen hätte. In von Heckmann geleiteten Sokratischen Gesprächen spekulieren Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Allgemeinplätzen, die nicht weiter hinterfragt werden: "Der Mensch ist von bestimmten Bedingungen abhängig. "(83) Würde man hier fragen, woher die Teilnehmerinnen und Teilnehmer diese Einsichten haben, würden sie sich nach meiner Erfahrung entweder auf Autoritäten berufen oder sagen, daß das doch alles evident sei.

Download PDF sample

Rated 4.55 of 5 – based on 19 votes