Download Datenquellen für Sozialmedizin und Epidemiologie by Ralph Brennecke, Eberhard Greiser, Helmut A. Paul, Elisabeth PDF

By Ralph Brennecke, Eberhard Greiser, Helmut A. Paul, Elisabeth Schach (auth.), Ralph Brennecke, Helmut A. Paul, Eberhard Greiser, Elisabeth Schach (eds.)

Show description

Read Online or Download Datenquellen für Sozialmedizin und Epidemiologie PDF

Best german_6 books

Handbuch Medien- und Multimediamanagement

Das Medien- und Multimediamanagement ist durch eine erhebliche Dynamik und zunehmende Komplexität gekennzeichnet. Neue Leistungsangebote, effizientere Übertragungstechnologien, leistungsfähigere Endgeräte und veränderte Nachfragestrukturen beeinflussen neben den technischen, kulturellen, sozialen und regulativen insbesondere auch die wirtschaftlichen Strukturen.

Mechatronik: Grundlagen und Anwendungen technischer Systeme

Dieses Fachbuch beschreibt mit aussagekräftigen Abbildungen kurz und prägnant die Grundlagen und Anwendungen der Mechatronik: von der Makro- und Mikrotechnik bis hin zur Nanotechnik. Erstmalig wird durchgängig eine ganzheitlich-systemtechnische Behandlung mechatronischer Systeme vorgenommen. Ein Schwerpunkt liegt in der Darstellung von Praxisanwendungen wie z.

Extra info for Datenquellen für Sozialmedizin und Epidemiologie

Sample text

43 - 73 Ingenkamp, K. 1973b: Erlauterung einiger statistischer Begriffe und Vorgehensweisen als Hilfe zur Interpretation von Testergebnissen, in: Ingenkamp, K. ) 1973c, S. 146 - 171 Ingenkamp, K. ) 1973c: Tests in der Schulpraxis, 3. J. Krupp; M. K. Scheuch, S. ) 1980: Datenzugang und Datenschutz, Konsequenzen fUr die F,orschung, ZUMA Monographien Sozialwissenschaftliche Methoden, Band 3, Athenaum Verlag, Konigstein/Ts. Konig, R. ) 1973: 27 Handbuch der empirischen Sozialforschung, Band 2: Grundlegende Methoden und Techniken, 2.

95). 3. 1 Gefahren Die fUr FUr der Verarbeitung von Gesundheitsdaten 3 ) fUr Forschungszwecke enthalt Risiken die betroffenen Personen und gesamtgesellschaftliche Gefahren. ) Die Zweckbestimmung wird zwar eingehalten, aber zum Nachteil des Individuums ausgelegt, da ein extensiv gefaBter gesetzlicher Interpretationsrahmen4l besteht. Die Zweckbestimmung wird zwar eingehalten, die Daten entsprechen aufgrund der raschen Anderung der gesundheitlichen Verhaltnisse nicht mehr dem gegenwartigen Gesundheitszustand Die Zweckbestimmung wird zwar eingehalten, die Daten stellen aber - dem ursprUnglichen Kontext entzogen - ein falsches Bild Uber das Individuum dar.

Alla Varlabl .. 8inige Datensatze, einige Variablen x (X) X (X)(X) (X) X X X X • not ... ,is. X (X) X X X X X X X X X X X X X X X x X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X (X) (X) (X) (X) (X) X X (x)(X) X X 24 hier beispie1sweise durch zwei Korre1ationskoeffizienten der Wiederho1ungsre1iabi1itat, von denen der eine unter Einsch1uB a11er Daten und der zweite nur unter Verwendung der p1ausib1en Daten berechnet wird. Zur Bewa1tigung derartiger Schwierigkeiten ware m. E. eine starkere Integration der verschiedenen theoretischen Ansatze zur Kontro11e von Daten hi1freich.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 38 votes