Download Der Keynesianismus VI: Der Einfluß keynesianischen Denkens by G. Bombach (auth.), Professor Dr. Gottfried Bombach, PDF

By G. Bombach (auth.), Professor Dr. Gottfried Bombach, Professor Dr. Hans J. Ramser, Professor Dr. Hajo Riese, Professor Dr. Manfred Stadler (eds.)

Dieser sechste und letzte Band der Reihe Der Keynesianismus beschäftigt sich mit wachstumstheoretischen Ansätzen. Zwei zentrale Fragestellungen beherrschen die examine. Erstens wird untersucht, welche Implikationen aus einer konsequenten wachstumstheoretischen Interpretation moderner Varianten des Keynesianismus folgen; zweitens wird der Nachweis erbracht, daß die zentralen Ansätze der sogenannten neuen Wachstumstheorie infolge ihrer nicht-walrasianischen Struktur in geradezu konstitutivem Ausmaß auf keynesianischen Elementen aufbauen.

Show description

Read Online or Download Der Keynesianismus VI: Der Einfluß keynesianischen Denkens auf die Wachstumstheorie PDF

Similar german_11 books

Der Reichstag vor der improvisierten Revolution

Dieses Buch beruht auf Forschungsarbeiten, die ich im Politischen Seminar des Alfred-Weber- Instituts fur Sozial- und Staatswissen s. chaften der Universitat Heidelberg in den Jahren 1957 bis 1959 anstellte. Mein besonderer Dank gilt dem Leiter des Politischen Seminars, meinem Lehrer Professor Dr. Dolf Sternberger, dessen Anregungen und fordernde Kritik entscheidend zur Gestaltung der Untersuchung beitrug, ferner der Deutschen Forschungs gemeinschaft, die mir dunn e: eleven Stipendium meine wissenschaft liche Arbeit grosszugig ermoglichte.

Dynamische Wirtschaftsführung: Führungslehre für die Betriebspraxis

Die vorliegende Arbeit hat eine liingere Entwiddungsgesmimte. Beginnend mit der Gestaltung von Fiihrungs-und Rationalisierungskursen fiir Bauunter nehmer und Baufiihrungskriifte. wurde im Laufe der Zeit eine Fiihrungslehre entwid genereller Geltung zusammengestellt.

Parteien und Parteiensystem in Hessen: Vom Vier- zum Fünfparteiensystem?

Hessische Verhältnisse gibt es nicht nur in Hessen. Es gibt aber kein anderes Bundesland, in dem die Wahlergebnisse mit großer Regelmäßigkeit so knapp sind, dass letztlich kleinere Parteien den Ausschlag für die Regierungsbildung geben und die stärkste Partei in die competition muss. Hessen ist in vielerlei Hinsicht Vorreiter für Bundesentwicklungen gewesen.

Wie ist sozialwissenschaftliche Bildung möglich?: Gesellschaftliche Schlüsselprobleme als integrativer Gegenstand der ökonomischen und politischen Bildung

In der ökonomischen und politischen Bildung wird die Frage, ob und wie guy angesichts der (vermeintlichen und tatsächlichen) Differenzen zwischen den beiden fachwissenschaftlichen Disziplinen und Fachdidaktiken eine interdisziplinäre sozialwissenschaftliche Bildung konzipieren kann, sehr kontrovers diskutiert.

Additional resources for Der Keynesianismus VI: Der Einfluß keynesianischen Denkens auf die Wachstumstheorie

Example text

W. Vektoren anstelle von Skalaren vorzustellen. 43 Konjunkturmodell seinerseits kann man sich aus einem (kurzfristigen) Beschiiftigungsmodell ebenfalls durch Erweiterung der Fristigkeit entstanden denken, wobei auf dieser Stufe die Vermogens- und KapitaIakkumuiation einbezogen wird. SchlieBlich kann man das Beschiiftigungsmodell aus einem Modell (ultra-kurzfristigen) temporaren Gleichgewichts bei Mengenrationierung entwickeln, wenn man den Zeithorizont ausreichend vergroBert, um Sequenzen solcher Gleichgewichte beobachten zu konnen, die sich durch zwischenzeitlich veri:inderte Preisvektoren unterscheiden.

Man muB mit voreiligen Schlussen allerdings vorsichtig sein. Die jungste Entwicklung ladt zu folgender Hypothese ein. Die Umstellung der Buros und der Fertigung auf Computer erforderte lange Lernprozesse und war mit sch1immen Pannen in der Anfangszeit verbunden. Die Nutzung der neuen weltweiten Kommunikationsmittel scheint sich auf den Finanzmarkten und in der Wissenschaft rascher durchzusetzen als in der Fertigung. Arbeitskr1ifte wurden nach und nach freigesetzt, aber zunachst noch nicht entlassen.

Einstmaliger Fortschritt verwandelte sich in einen Bremsklotz. Da die Kapitalbedtirfnisse des Friihindustrialismus bescheiden waren, spezialisierten sich die Banken auf Handelskredite statt auf die Finanzierung einer GroBindustrie. Der Industriesektor wurde von atomistischen, aus einer einzigen Anlage bestehenden Unternehmen beherrscht. Entsprechend rnager waren die positiven Skalenertrage (und returns to scope). E. das die Epoche beherrschende Lehrbuch von Alfred MARSHALL, genau zugeschnitten auf jene mittelgroBe englische Firma, verbunden noch mit der Oberzeugung, daB jeder Unternehmer sein Werk mit Gewinn lesen konne.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 41 votes