Download Der Kopfschmerz by Priv.-Doz. Dr. Ernst Pichler (auth.) PDF

By Priv.-Doz. Dr. Ernst Pichler (auth.)

Show description

Read or Download Der Kopfschmerz PDF

Best german_9 books

Massenmedien, Meinungsklima und Einstellung: Eine Untersuchung zur Theorie der Schweigespirale

Die Frage nach den Wirkungsmoglichkeiten der Massenmedien besitzt von jeher einen grossen Stellenwert in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den Mas ssenkommunikationsmitteln. 1 "The whole examine of mass verbal exchange is predicated at the premise that there are results from the two media, ( . .. ).

Über Psychologie und Psychopathologie des Jugendlichen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Brücken in Wien: Ein Führer durch die Baugeschichte

Der Entwicklungsgrad einer Stadt kann sich in vielen Parametern wieder finden. Dabei kommt dem Brückenbau eine wesentliche Rolle zu. Planung der Wegeführung, Sicherheit für Nutzer und nicht zuletzt die Ästhetik sind Anzeichen für die urbane Qualität einer Stadt und untrennbar mit der Stadtgeschichte verbunden.

Extra info for Der Kopfschmerz

Sample text

Man muB also zwei Formen der GefiifJerweiterung unterscheiden: Eine erste hei Tonuszunahme del' Wand, die Puis welle fiihrt nicht zur Reizung der Rezeptoren; eine zweite mit Abnahme des Wandtonus, abnormer Wanddehnung, Reizung der Schmerzrezeptoren und Schmerz. Dieser Mechanismus ist del' we itaus hiiufigste bei dem GefiiBkopfschmerz. Besonders bedeutungsvoll ist diese strukturhedingte ambivalente Reaktionsmoglichkeit der GefiiBwandmuskulatur fiir die Einwirkung von Pharmaka. Es kann ein "vasokonstriktorisch" wirkendes Mittel verengernd, aber auch erweiternd wirken, ein "vasodilatatorisches" Mittel kann einen Angiospasmus losen und dadurch giinstig 30 Allgemeiner Teil wirken, bei einer an sich schon erschlafften GefaBwand den Tonus aber noch mehr herabsetzen und so den Kopfschmerz noch mehr verstarken.

S. 39). Ais vorwiegend angiospastisch bedingt mochten wir ein nicht seIten vorkommendes Syndrom auffassen, das besonders im mittleren LebensaIter bzw. Klimakterium hauHger bei Frauen als bei Mannern auftritt und aus Alopezia areata, meist fleckfOrmigen Schmerzen oder Parasthesien an der behaarten Kopfhaut, KaIteparasthesien am Korper, einer ausgepragten allgemeinen GefiiBlabilitat und verstiirkten Regelblutungen bei Frauen besteht. Die Kopfschmerzen sind hier ausgesprochen oberflachlich, in der Haut und Kopfschwarte lokalisiert.

Man konnte annehmen, daB die Frage nach der allgemein pathogenetischen Bedeutung der Vasokonstriktion fUr das Schmerzgeschehen aus den klinischen Erfahrung en bereits restlos aufgekliirt ware. Leider ist dies nicht der Fall. Ein GefiifJkrampf, iiberhaupt behinderte Blutzufuhr verursacht nach der landlaufigen Meinung Schmerz. Es scheint, daB starke Durchblutung die Empfindlichkeit der Rezeptoren steigert, verminderte Durchblutung sie senkt. Allerdings laBt sich aber auch die schmerzlindemde Wirkung der Stauungshyperamie nicht leugnen.

Download PDF sample

Rated 4.93 of 5 – based on 16 votes