Download Der Reichstag vor der improvisierten Revolution by Peter Molt PDF

By Peter Molt

Dieses Buch beruht auf Forschungsarbeiten, die ich im Politischen Seminar des Alfred-Weber- Instituts fur Sozial- und Staatswissen s.chaften der Universitat Heidelberg in den Jahren 1957 bis 1959 anstellte. Mein besonderer Dank gilt dem Leiter des Politischen Seminars, meinem Lehrer Professor Dr. Dolf Sternberger, dessen Anregungen und fordernde Kritik entscheidend zur Gestaltung der Untersuchung beitrug, ferner der Deutschen Forschungs gemeinschaft, die mir dunn e: eleven Stipendium meine wissenschaft liche Arbeit grosszugig ermoglichte. Mein Dank gilt auch all den Kollegen, die mir in den Forschungs seminaren oft wertvolle Ratschlage und Hinweise gaben, vor allem aber Herrn stud. phi!. Udo Bermbach, der mir bei der Durchsicht des Manuskriptes behilflich conflict. Das Manuskript wurde im Fruhjahr 1960 abgeschlossen, einige in zwischen erschienene grossere Arbeiten wurden nachtraglich zum Teil noch berucksichtigt. Peter Molt VERZEICHNIS DER ABKuRZUNGEN BdL Bund der Landwirte bkF bei keiner Fraktion BVP Bayerische Volkspartei Christ1.soz. Christlich-Soziale D Danen DRP Deutsche Reichspartei DVP Suddeutsche Volkspartei d-soz. Deutsch-Soziale DDP Deutsche Demokratische Partei DVP-W Deutsche Volkspartei (Weimar) DNVP Deutschnationale Volkspartei Fvgg Freisinnige Vereinigung FVP Freisinnige Volkspartei Fortschrittliche Volkspartei FoVp oderF Deutsch-Konservative Partei okay KPD Kommunistische Partei Lib.Verein. Liberale Vereinigung Leg. Legislaturperiode (immer auch mit romischen Ziffern) LP MdR Mitglied des Reichstags Nationalliberale Partei NL Deutsche Reformpartei Ref RT Reichstag SPD Sozialdemokratische Partei Steno Berichte = Stenographische Berichte USPD Unabhangige Sozialdemokratische Partei W Welfen Wirtschaftliche Vereinigung (Christlich-Soziale, Wvgg Mittelstandspartei, Deutsch-Soziale) WK Wahlkreis Z Zentrum Zugeh. Zugehorigkeit (/) durchschnittlich INHALT Verzeichnis der Abkurzungen eight Inhaltsverzeichnis nine Verzeichnis der Tabellen und Schaubilder 10 Einleitende Bemerkunge

Show description

Read or Download Der Reichstag vor der improvisierten Revolution PDF

Similar german_11 books

Der Reichstag vor der improvisierten Revolution

Dieses Buch beruht auf Forschungsarbeiten, die ich im Politischen Seminar des Alfred-Weber- Instituts fur Sozial- und Staatswissen s. chaften der Universitat Heidelberg in den Jahren 1957 bis 1959 anstellte. Mein besonderer Dank gilt dem Leiter des Politischen Seminars, meinem Lehrer Professor Dr. Dolf Sternberger, dessen Anregungen und fordernde Kritik entscheidend zur Gestaltung der Untersuchung beitrug, ferner der Deutschen Forschungs gemeinschaft, die mir dunn e: eleven Stipendium meine wissenschaft liche Arbeit grosszugig ermoglichte.

Dynamische Wirtschaftsführung: Führungslehre für die Betriebspraxis

Die vorliegende Arbeit hat eine liingere Entwiddungsgesmimte. Beginnend mit der Gestaltung von Fiihrungs-und Rationalisierungskursen fiir Bauunter nehmer und Baufiihrungskriifte. wurde im Laufe der Zeit eine Fiihrungslehre entwid genereller Geltung zusammengestellt.

Parteien und Parteiensystem in Hessen: Vom Vier- zum Fünfparteiensystem?

Hessische Verhältnisse gibt es nicht nur in Hessen. Es gibt aber kein anderes Bundesland, in dem die Wahlergebnisse mit großer Regelmäßigkeit so knapp sind, dass letztlich kleinere Parteien den Ausschlag für die Regierungsbildung geben und die stärkste Partei in die competition muss. Hessen ist in vielerlei Hinsicht Vorreiter für Bundesentwicklungen gewesen.

Wie ist sozialwissenschaftliche Bildung möglich?: Gesellschaftliche Schlüsselprobleme als integrativer Gegenstand der ökonomischen und politischen Bildung

In der ökonomischen und politischen Bildung wird die Frage, ob und wie guy angesichts der (vermeintlichen und tatsächlichen) Differenzen zwischen den beiden fachwissenschaftlichen Disziplinen und Fachdidaktiken eine interdisziplinäre sozialwissenschaftliche Bildung konzipieren kann, sehr kontrovers diskutiert.

Additional resources for Der Reichstag vor der improvisierten Revolution

Sample text

Darauf zog Bülow die Konsequenzen und trat am 14. Juli 1909 zurück. Dieser erste »quasi-parlamentarische« Rücktritt eines deutschen Reichskanzlers rührte nicht nur von der Aktivität des Reichstages her. Er leitete auch nicht eigentlich die Parlamentarisierung Deutschlands ein. Der deutsche Reichstag war zwar zu jener Zeit nicht mehr wie in den siebziger und achtziger Jahren eine Versammlung von Honoratioren, die sich in verschiedenen Fraktionen zusammengefunden hatten, sondern er gliederte sich in straff disziplinierte Parteifraktionen.

Das Fehlen amtlicher Stimmzettel und der Wahlzellen bot immer wieder Gelegenheit zu Wahlbeeinflussungen. Die Zahl der beanstandeten Wahlen war im Reichstag 6 sehr groß. Die Mißstände wurden nach langem Drängen der Parlamentsmehrheit schließlich durch das sogenannte »Klosettgesetz« abgeschafR 7, das die Einführung der 6 1898 - in der letzten Wahl vor Einführung der Wahlzelle - wurden in 5 von 397 Wahlkreisen die Wahl für ungültig erklärt; betroffen waren von der Konservativen Partei 2, von der Nationalliberalen Partei, der Deutschen Reformpartei und dem Bund der Landwirte je I Kandidat.

18. Nach der Dayly-Telegraph-Krise zeigten sich ernste Risse im Bülow-Block. Die Konservativen benützten die erste Gelegenheit, aus der ihnen nie sehr angenehmen Koalition auszuscheiden. Darauf zog Bülow die Konsequenzen und trat am 14. Juli 1909 zurück. Dieser erste »quasi-parlamentarische« Rücktritt eines deutschen Reichskanzlers rührte nicht nur von der Aktivität des Reichstages her. Er leitete auch nicht eigentlich die Parlamentarisierung Deutschlands ein. Der deutsche Reichstag war zwar zu jener Zeit nicht mehr wie in den siebziger und achtziger Jahren eine Versammlung von Honoratioren, die sich in verschiedenen Fraktionen zusammengefunden hatten, sondern er gliederte sich in straff disziplinierte Parteifraktionen.

Download PDF sample

Rated 4.58 of 5 – based on 22 votes