Download Die betriebswirtschaftliche Erfassung der Transportkosten: by Dipl.-Wirtsch.-Ing. K. Ellersiek, E. Leimeister (auth.) PDF

By Dipl.-Wirtsch.-Ing. K. Ellersiek, E. Leimeister (auth.)

Show description

Read Online or Download Die betriebswirtschaftliche Erfassung der Transportkosten: Eine Methodenskizze PDF

Best german_9 books

Massenmedien, Meinungsklima und Einstellung: Eine Untersuchung zur Theorie der Schweigespirale

Die Frage nach den Wirkungsmoglichkeiten der Massenmedien besitzt von jeher einen grossen Stellenwert in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den Mas ssenkommunikationsmitteln. 1 "The whole examine of mass conversation relies at the premise that there are results from the two media, ( . .. ).

Über Psychologie und Psychopathologie des Jugendlichen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Brücken in Wien: Ein Führer durch die Baugeschichte

Der Entwicklungsgrad einer Stadt kann sich in vielen Parametern wieder finden. Dabei kommt dem Brückenbau eine wesentliche Rolle zu. Planung der Wegeführung, Sicherheit für Nutzer und nicht zuletzt die Ästhetik sind Anzeichen für die urbane Qualität einer Stadt und untrennbar mit der Stadtgeschichte verbunden.

Additional resources for Die betriebswirtschaftliche Erfassung der Transportkosten: Eine Methodenskizze

Example text

Die für die Beurteilung der Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens wichtig sind. Viele Informationen resultieren aus Veränderungen des Unternehmensumfelds und aus der Eigendynamik des Unternehmens.

Ziel ist es, positive Aufmerksamkeit dieser bedeutenden Zielgruppe auf das Unternehmen zu lenken. Auch potenzielle Kunden und Mitarbeiter werden auf das Unternehmen aufmerksam. Unternehmen in der Branche positionieren Unternehmen, deren Aktienkurs positiv verläuft, haben ein sichereres Standbein in ihrer Branche. Sie können unabhängig bleiben, Übernahmen sind unwahrscheinlicher und sie haben Vorteile in der Außenfinanzierung etc. Zusätzlich verhindert die richtige Positionierung, dass das Unternehmen von Analysten falsch eingeordnet und mit den falschen Unternehmen verglichen wird (Peer group).

B. EV/OpFCF) Niedrige Branchen KGVs Fokus auf langfristige Sektordynamik und Unternehmensstrategie Verschärfen in speziellen Unternehmenssituationen Stärken und Schwächen Long- und/oder ShortStrategien Verhalten  Werte, die in Nach- positiven Beitrag zur Gesellschaft leisten (z. B. fortschritt. Umweltsysteme, Verhaltenskodex zur Einhalt. der Menschenrechte)  Stabiles Anlageverhalten  ca. B. DJSI, FTSE4Good)  Individ. Kriterien erfüllen      Arbitragemöglichkei-   Hohe Dividenden- Risikobereit Sehr aktiv, flexibel Absolute Return Coreholdings/ Trading-Strategien/ Leerverkäufe Ausnutzung max.

Download PDF sample

Rated 4.76 of 5 – based on 23 votes