Download Die Forleule: Panolis flammea Schiff by Hans Sachtleben, H. Morstatt PDF

By Hans Sachtleben, H. Morstatt

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Die Forleule: Panolis flammea Schiff PDF

Best german_6 books

Handbuch Medien- und Multimediamanagement

Das Medien- und Multimediamanagement ist durch eine erhebliche Dynamik und zunehmende Komplexität gekennzeichnet. Neue Leistungsangebote, effizientere Übertragungstechnologien, leistungsfähigere Endgeräte und veränderte Nachfragestrukturen beeinflussen neben den technischen, kulturellen, sozialen und regulativen insbesondere auch die wirtschaftlichen Strukturen.

Mechatronik: Grundlagen und Anwendungen technischer Systeme

Dieses Fachbuch beschreibt mit aussagekräftigen Abbildungen kurz und prägnant die Grundlagen und Anwendungen der Mechatronik: von der Makro- und Mikrotechnik bis hin zur Nanotechnik. Erstmalig wird durchgängig eine ganzheitlich-systemtechnische Behandlung mechatronischer Systeme vorgenommen. Ein Schwerpunkt liegt in der Darstellung von Praxisanwendungen wie z.

Additional info for Die Forleule: Panolis flammea Schiff

Sample text

Dies ist besonders deutlich kurz vor dem Schlupfen der Raupe zu bemerken: Man sieht dann die kleine grau- oder schwarzblau erscheinende Raupe im Innern der Eischale gekrummt liegen. Nach dem Ausschlupfen der Raupe bleibt die glashelle irisierende Eischale ubrig (Eier mit einem oder mehreren kleinen Lochern und bleibender schwarzblauer Farbung waren von Trichogramma evanescens WESTW. parasitiert: Fig. 6 der Farbentafel, vgl. S. 83). c) Ausbleiben der Embryonalentwicklung. Nach ECKSTEINS Versuchen lieferten 50 im geschlossenen Raum gehaltene Eiablagen mit 877 Eiern 643 Raupchen, d.

HAUSENDORFF (1, S. 259) hat berichtet, daB die Forleulenfalter den 800-1200 m breiten Werbellinsee (Oberf6rsterei Grimmnitz) iiberflogen und ihre Eier in den Bestanden 6stlich des Sees ablegten. Ebenso teilt CONRAD (2, S. 495) mit, daB die Eule in OstpreuBen iiber die Wasserflachen des Niedersees und des Wiartelsees hinweg die Bestande der gegeniiberliegenden Seeufer befallen habe. (Auf die Angaben ADLERS [S. 595], die v6llig von allen iibrigen Beobachtungen abweichen, kann ich hier nur hinweisen.

356) berichtet, daB sie an den Blutenkatzchen der Weiden Honig saugen. 25) beobachtete im Marz 1888 in Oberfranken, daB die Falter ziemlich zahlreich an BlUtenkatzchen der Salweide saBen. RITZEMA Bos (3, S. 30) teilt mit, daB man dort, wo Weiden in der Nahe der Kiefernbestande stehen, die Falter an den blUbenden Weidenkatzchen Honig saugen sieht. 4). "Nur vereinzelt war bisher die Nahrungsaufnahme an Weide:~katzchen beobachtet worden; jetzt ist der Blutenbesuch allabendlich zu sehen" (12, S. 176).

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 43 votes