Download Die Politische Ökonomie der Europäisierung: Die by Kathrin Drews PDF

By Kathrin Drews

​Der Postsektor ist seit den 1980er Jahren tief greifenden Reorganisationsprozessen ausgesetzt. Vor allem die Europäische Kommission ist bestrebt, diesen wettbewerbsorientierten Umbau zu forcieren. Auf der Grundlage neuerer Ansätze der politischen Ökonomie analysiert Kathrin Drews die Reorganisation des deutschen und britischen Postsektors als einen Mehrebenenprozess, in dem Akteure auf der nationalen und transnationalen Ebene das Terrain eines europäisierten Postsektors zu nutzen versuchen. Gestützt auf zahlreiche Interviews mit politischen Akteuren wird deutlich, dass die Reorganisationsprozesse nicht so ablaufen, wie es die nationalen Kapitalismusmodelle erwarten ließen.

Show description

Read or Download Die Politische Ökonomie der Europäisierung: Die Transformation des deutschen und britischen Postsektors PDF

Best economic conditions books

Miraculous Growth and Stagnation in Post-War Japan

This quantity examines assorted features of the japanese adventure in a comparative context. there's a lot the following of relevance to modern constructing international locations apprehensive to begin the event of mind-blowing development and concerned to prevent the following stagnation. Such problems with the position of presidency in supplying the correct quantity of toddler security, the relevance of the economy, the country’s strange company constitution and the position of schooling in a comparative context serve to light up the teachings and legacies of this special adventure in improvement.

America’s economic way of war : war and the US economy from the Spanish–American War to the Persian Gulf War

How did monetary and monetary elements make certain how the US waged warfare within the 20th century? this crucial new booklet exposes the effect of economics and finance at the questions of even if the state should still visit conflict, how wars will be fought, how assets will be mobilized, and the long term effects for the yank financial system.

The Nordic Welfare State in Three Eras: From Emancipation to Discipline

Nordic welfare states are recognized for a different mix of fairness and potency and for political associations facilitating compromise and consensus among conflicting pursuits. The Nordic Welfare kingdom in 3 Eras: From Emancipation to self-discipline analyses the historic and modern evolution of Nordic welfare states in Denmark, Sweden and Finland in the course of 3 classes: the developmental interval until eventually the tip of WWII, the interval of emancipatory welfare associations until eventually the Nineteen Eighties, and the interval of restructuring from the Nineteen Eighties till current occasions.

Extra resources for Die Politische Ökonomie der Europäisierung: Die Transformation des deutschen und britischen Postsektors

Sample text

Da der Staat demnach in vielfältiger Hinsicht benötigt wird, seine sozialstaatlichen und marktkorrigierenden Momente jedoch aufgebrochen werden, entsteht eine widersprüchliche Konstellation, die ihren Ausdruck etwa in der „Post-MaastrichtKrise“ (Deppe/Felder 1993) fand. Die neo-gramscianische Annahme, dass die europäische Konfiguration eingebettet ist in einen größeren, globalen Kontext und dass sich die nationale und supranationale Ebene nicht (mehr) voneinander trennen lassen, basiert auch auf der Beobachtung, dass sich politische Macht von der (zentral-)staatlichen Ebene entfernt und nach oben, unten und seitwärts verschiebt (vgl.

Der Funktionswandel des Nationalstaates lässt sich knapp als Übergang vom „keynesianischen Wohlfahrtsstaat“ zum „nationalen Wettbewerbsstaat“ (Hirsch 2001a) charakterisieren (vgl. 4). Dieser Funktionswandel auf der Ebene nationaler Staatlichkeit ist eng verbunden mit einem Funktionswandel der europäischen Integration. Politik, Ökonomie und Gesellschaft werden im Zuge dieses Wandels dem Primat des Marktes unterworfen, Politikbereiche in „marktnahe“ (Wirtschafts- und Finanzpolitik) und „marktferne“ (Bildungs-, Sozial- und Kulturpolitik) unterteilt.

Gill 2000). 48 2 Theoretischer Rahmen: Die Europäisierung des Postsektors Hintergrund dieser Entwicklung sind die sozio-ökonomischen Krisenerscheinungen wie etwa die Massenarbeitslosigkeit, die neben der internationalen Konkurrenzfähigkeit sowie einem monetären wie fiskalpolitischen Konvergenzdruck zugleich Rahmenbedingung, Auslöser und Produkt einer Transformation von Staatlichkeit sind. Der Funktionswandel des Nationalstaates lässt sich knapp als Übergang vom „keynesianischen Wohlfahrtsstaat“ zum „nationalen Wettbewerbsstaat“ (Hirsch 2001a) charakterisieren (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.29 of 5 – based on 9 votes