Download Entstehung und Stoffbestand der Salzlagerstätten by Otto Braitsch PDF

By Otto Braitsch

Die vorliegende Arbeit ruht auf vielen Schultern, angefangen von den nicht hoch genug einschatzbaren Pionierarbeiten von VAN'T HOFF, JANECKE, BOEKE bis zu den wichtigen Untersuchungen KURNAKOVS und seiner Schule und den neueren Gleichgewichtsuntersuchungen von D'ANS, AUTENRIETH U. BRAUNE und vielen anderen. Wenn es gelungen sein sonte, die vielfaltigen Vorgange der Salzlagerstattenbildung und -Umbildung etwas zu ordnen und aufzuhellen, so ist dies ganz uberwiegend diesen Vorarbeiten zu danken. Wertvolle Klarung und Fortschritte sind auBerdem zuruckzufUhren auf abweichende Ansichten anderer Forscher, die teils in der Literatur niedergelegt und teils in Diskussions beitragen zu Vortragen oder in privater Mitteilung ausgesprochen wurden. Ihnen gilt hier besonderer Dank. Aber die Durchfuhrung der Arbeit ware nicht moglich gewesen ohne die harmo nische Zusammenarbeit mit meinen Kollegen und ohne die gunstigen Arbeits bedingungen in den Mineralogischen Anstalten. Hierfur, fUr mannigfache Anregun gen und Forderung danke ich Herrn Prof. CORRENS eben so wie fur die Einladung, diese Monographie zu verfassen. Wichtige Beitrage verdanke ich Herrn Dr. A. G. HERRMANN, der die experimentellen Untersuchungen der Bromverteilung fUr mich ausfUhrte und die Durchsicht des Manuskriptes ubernahm. Ebenso habe ich Herrn R. THIEL fUr technische und chemisch-analytische sowie Frl. R. clean fur chemisch-analytische Beitrage zu danken. Fur wertvolle Ratschlage, insbesondere in den ersten Jahren meiner Beschiiftigung mit den Salzlagerstatten, fur Literatur hinweise und die Dberlassung von Proben danke ich Herrn Dr. R. KUHN, Hanno ver, der trotz abweichender Ansichten in manchen Fragen immer zu selbstloser Unterstutzung bereit battle. Einige Hinweise verdanke ich auch Herrn Dr. BAAR, Kassel.

Show description

Read or Download Entstehung und Stoffbestand der Salzlagerstätten PDF

Similar german_11 books

Der Reichstag vor der improvisierten Revolution

Dieses Buch beruht auf Forschungsarbeiten, die ich im Politischen Seminar des Alfred-Weber- Instituts fur Sozial- und Staatswissen s. chaften der Universitat Heidelberg in den Jahren 1957 bis 1959 anstellte. Mein besonderer Dank gilt dem Leiter des Politischen Seminars, meinem Lehrer Professor Dr. Dolf Sternberger, dessen Anregungen und fordernde Kritik entscheidend zur Gestaltung der Untersuchung beitrug, ferner der Deutschen Forschungs gemeinschaft, die mir dunn e: eleven Stipendium meine wissenschaft liche Arbeit grosszugig ermoglichte.

Dynamische Wirtschaftsführung: Führungslehre für die Betriebspraxis

Die vorliegende Arbeit hat eine liingere Entwiddungsgesmimte. Beginnend mit der Gestaltung von Fiihrungs-und Rationalisierungskursen fiir Bauunter nehmer und Baufiihrungskriifte. wurde im Laufe der Zeit eine Fiihrungslehre entwid genereller Geltung zusammengestellt.

Parteien und Parteiensystem in Hessen: Vom Vier- zum Fünfparteiensystem?

Hessische Verhältnisse gibt es nicht nur in Hessen. Es gibt aber kein anderes Bundesland, in dem die Wahlergebnisse mit großer Regelmäßigkeit so knapp sind, dass letztlich kleinere Parteien den Ausschlag für die Regierungsbildung geben und die stärkste Partei in die competition muss. Hessen ist in vielerlei Hinsicht Vorreiter für Bundesentwicklungen gewesen.

Wie ist sozialwissenschaftliche Bildung möglich?: Gesellschaftliche Schlüsselprobleme als integrativer Gegenstand der ökonomischen und politischen Bildung

In der ökonomischen und politischen Bildung wird die Frage, ob und wie guy angesichts der (vermeintlichen und tatsächlichen) Differenzen zwischen den beiden fachwissenschaftlichen Disziplinen und Fachdidaktiken eine interdisziplinäre sozialwissenschaftliche Bildung konzipieren kann, sehr kontrovers diskutiert.

Additional resources for Entstehung und Stoffbestand der Salzlagerstätten

Example text

Die Interpolation des Temperaturkoeffizienten wird proportional zum KCI-Gehalt del' Losung vorgenommen. Dieser ist aus Abb. 9 ablesbar zu den MgCl 2 -Gehalten auf der pUnktierten Linie, welche dem MgCI 2/K 2CI 2 -Verhaltnis im Meerwasser entspricht. Man sieht, daB das NaCl wahrend der NaCl-Abscheidung aus Meerwasser vor Erreichen der KCl-Sattigung immer einen positiven Temperaturkoeffizienten der Loslichkeit besitzt. Er hangt nur wenig vom erreichten MgCl 2 -Gehalt der Losung, dagegen deutlich von der Temperatur abo Bei hoheren Temperaturen ist der AbkuhlungseinfluB starker.

Bei 60° C tritt dagegen zunachst NaCI-Abscheidung ein (Punkt c), die Losung andert sich hierbei entlang der 60° Isotherme in Richtung abnehmender NaCI-Konzentration. Nach Erreichen der Kurve R P (Punkt d) bleibt sie konstant und kann vollstandig eindunsten unter gleichzeitiger NaCI + KCI-Ausscheidung. 22) dienen. Man hat 3 unabhangige Komponenten. Die Isothermen liegen in System NaCI-KCI-MgCI 2-H 2 0 37 Sattigungsfiachen, auf denen 3 Phasen (1 feste, Losung, Dampf) vorliegen, es sind 2 Freiheiten (Temperatur und Konzentration) vorhanden.

Weitere Stabilitatsfelder: 1 Hydrohalit + Sylvin; 2 Hydrohalit + Sylvin + Eis + Mirabilit; 3 Mirabilit + Hydrohalit + Eis + Sylvin. Bei 2 und3 bilden die beiden zuerst genannten Bodenkarper aueh "Einsprenglinge". Oberhalb der oberen Begrenzung von 2 und 3 ist noeh gesattigte Lasung vorhanden Das betrachtete Teilsystem hat nur Bedeutung als Randsystem des quiniiren Systems. In der Natur diirfte es kaum verwirklicht sein. Lediglich gewisse kontinentale Salzseen konnen in ganz roher Anniiherung mit Hille dieses Systems (auf der Na 2S04-Seite) behandelt werden.

Download PDF sample

Rated 4.54 of 5 – based on 48 votes