Download Massenmedien, Meinungsklima und Einstellung: Eine by Helmut Scherer PDF

By Helmut Scherer

Die Frage nach den Wirkungsmoglichkeiten der Massenmedien besitzt von jeher einen grossen Stellenwert in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den Mas ssenkommunikationsmitteln.1 "The whole examine of mass communique relies at the premise that there are results from the two media, ( ... )." Nach McQuail gibt es dabei drei Phasen, die sich vor allem darin unterscheiden, in wieweit die Frage nach der Wirkung der Massenmedien positiv beantwortet wurde. Er spricht von: three "Phase i: all powcrful media"; four "Phase ii: concept of strong media placed to test"; five "Phase iii: robust media rediscovered" . In der ersten part ging guy davon aus, dass Massenmedien direkt und im Sinne ihrer Inhalte und somit der Kommunikatoren wirken. guy spricht von der "Hypodermic needle-Theorie"6. Die Massenmedien injizieren ihre Wirkstoffe direkt unter die Haut. 7 Die Vorgange um das Horspiel "The warfare of the Worlds" von Orson Welles, sowie die Erfahrungen mit dem Dritten Reich und anderen diktatorischen Systemen und der scheinbar offensichtlichen Wirkung moderner Formen der Massenkommunikation trugen wesentlich zu dieser Ansicht bei.S Grundlage dieser Auffassungen von Medien nine wirkung warfare ein einfaches Stimulus-Response-Model

Show description

Read or Download Massenmedien, Meinungsklima und Einstellung: Eine Untersuchung zur Theorie der Schweigespirale PDF

Similar german_9 books

Massenmedien, Meinungsklima und Einstellung: Eine Untersuchung zur Theorie der Schweigespirale

Die Frage nach den Wirkungsmoglichkeiten der Massenmedien besitzt von jeher einen grossen Stellenwert in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den Mas ssenkommunikationsmitteln. 1 "The complete examine of mass conversation is predicated at the premise that there are results from the two media, ( . .. ).

Über Psychologie und Psychopathologie des Jugendlichen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Brücken in Wien: Ein Führer durch die Baugeschichte

Der Entwicklungsgrad einer Stadt kann sich in vielen Parametern wieder finden. Dabei kommt dem Brückenbau eine wesentliche Rolle zu. Planung der Wegeführung, Sicherheit für Nutzer und nicht zuletzt die Ästhetik sind Anzeichen für die urbane Qualität einer Stadt und untrennbar mit der Stadtgeschichte verbunden.

Extra info for Massenmedien, Meinungsklima und Einstellung: Eine Untersuchung zur Theorie der Schweigespirale

Example text

210 Der Gedanke, daß Kommunikationssysteme Umweltwahrnehmung strukturieren, ist an sich aber wesentlich älter. Schon in der Humboldtschen Sprachphilosphie finden wir dazu Ansätze. Nach Humboldt ist die Sprache der einzige Zugang, den wir zu den Phänomenen der Wirklichkeit haben. Sie errichtet gewissermaßen eine Welt zwischen der Realität und dem Menschen. 211 Durch die Verschiedenartigkeit der Sprachsysteme ergeben sich dann auch verschiedenartige Umweltwahrnehmungen. 212 Nach Humboldt sind Sprechen und Denken eins.

56-78 (im folgenden zitiert als Kelman: Processes of Opinion Change, 1961) vgl. Kelman: Processes of Opinion Change, 1961, S. 59 vgl. Kelman: Processes of Opinion Change, 1961, S. 62 vgl. Kelman: Processes of Opinion Change, 1961, S. 62ff. vgl. Kelman: Processes of Opinion Change, 1961, S. 64f. Kelman: Processes of Opinion Change, 1961, S. 65f. vgl. Kelman: Processes of Opinion Change, 1961, S. 65f. 45 in gewisser Weise mit der Unterscheidung von privat und öffentlich, denn es geht ja nicht um die Beobachtbarkeit per se, sondern darum, ob der "influencing agent" beobachten kann, und in der Schweigespirale ist der Einflußagent in gewisser Weise die Öffentlichkeit.

Wenn man die Schweigehypothese mit einbezieht, dann muß man auch fragen, ob diese mangelnde soziale Anerkennung wirklich Einfluß auf die Redebreitschaft hat. Schachter 105, und in einer Replikation Emerson 106, haben die Reaktion von Gruppen auf Personen mit abweichender Meinung untersucht. Schachter bildete 32 Clubs mit jeweils 5-7 VPn. Zu diesen kamen jeweils 3 Mitarbeiter, die den VPn aber als normale Mitglieder erschienen. 107 Diese drei Personen spielten bestimmte Rollen. Einer sollte abweichende Meinungen vertreten, einer sollte mit der Gruppenmeinung übereinstimmen und der dritte sollte zunächst eine abweichende Haltung annehmen, um sich später der Gruppenmeinung anzupassen.

Download PDF sample

Rated 4.46 of 5 – based on 21 votes